Bericht zur Generalversammlung des TSV Concordia Schöninghsdorf

Am 22.04.2022 fand die diesjährige Generalversammlung im Vereinsheim statt. Nach der Eröffnung durch den 1. Vorstandssprecher wurde das Protokoll der letzten Generalversammlung verlesen und durch die Versammlung genehmigt. Im Anschluss wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Vereinsmitglieder sowie der Opfer des Ukrainekrieges gedacht. Weiter trugen der Vorstand sowie die Verantwortlichen der einzelnen Sportbereiche ihre Rechenschaftsberichte vor. Ebenso wurde der Kassenbericht vorgetragen. Die Versammlung erteilte sowohl dem Vorstand als auch den Kassenverwaltern Entlastung. Der Vorstand dankte allen, die in den schwierigen Zeiten unter Coronabedingungen den Spiel- und Trainingsbetrieb soweit möglich aufrechterhalten sowie einige Aktionen unter strengen Hygienevorgaben durchgeführt haben.

Endlich konnten auch die Ehrungen des Jahres 2021 nachgeholt sowie die Jubiläen des Jahres 2022 durchgeführt werden. Eine besonderes Vereinsjubiläum feiert in diesem Jahr das älteste und längste Mitglied des Vereins, Josef Borgmann. Er ist seit 75 Jahren Concorde!

Im Anschluss standen Neuwahlen und damit ein Wechsel in der Vereinsführung an. Der 1. Vorstandssprecher Thomas Doornbos sowie der 2. Vorstandssprecher Dieter Wessels wurden verabschiedet. Zum 1. Vorstandssprecher wurde Andreas Krebstekies und zum 2. Vorstandssprecher Carsten Hoppe gewählt. Die weiteren Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands, Daniel Schmittwilken und Simone Grommel, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Auch andere Ämter im erweiterten Vorstand wurden neu besetzt oder bestätigt. So ist es auch weiterhin möglich, die Vereinsarbeit auf breite Füße zu stellen.

Bei der diesjährigen Generalversammlung des TSV Concordia Schöninghsdorf gab es einen Wechsel an der Vereinsspitze. Nach langjähriger Tätigkeit für den Verein wurden Thomas Doornbos, der 12 Jahre dem Vorstand angehörte sowie Dieter Wessels, der 26 Jahre dem Vorstand angehörte, verabschiedet. Der Vorstand dankt im Namen aller Vereinsmitglieder für die geleistete Arbeit. Herr Friedhelm Forbriger vom NFV Kreis Emsland überbrachte die Grüße des Verbandes und verlieh die Goldene Ehrennadel des Nieders. Fußballverbandes an die beiden ausscheidenden Vorstandsmitglieder.

Darüber hinaus konnten in der Generalversammlung viele Ehrungen ausgesprochen werden. Es wurden auch die Jubiläen des Jahres 2021 nachgeholt. Unter anderem wurde Reinhard Ahlers für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt (2021) sowie Günter Wessels und Bernhard Keiser ebenfalls für 50-jährige Mitgliedschaft (2022). Andreas Schlagenhauf gehört dem Verein in 2022 bereits seit 40 Jahren an. Danke an alle Jubilare für eure Treue!

Wesuwe steht als erster Absteiger fest

Die ersten Vorentscheidungen konnten in der 1. Kreisklasse Mitte nicht mehr vertagt werden, ein Team kann sich demnach nicht mehr gegen den Abstieg wehren.

Ein Punkt aus zwei Spielen reicht dem FC Wesuwe nicht, der einen Abstand von neun Zählern auf das rettende Ufer in zwei Partien nicht mehr aufholen kann. 1:2 verlor man gegen SG Berssen/Eisten-Hüven, dem Tabellendritten VfL Herzlake II war man beim 2:2-Remis ebenbürtig. „Verdienter Punktgewinn für Wesuwe, über 90 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe“, fasst Wesuwes Trainer Bernd Poker zusammen. „Eigentlich haben wir in vielen Spielen gute Leistungen gezeigt“, sieht Poker das Positive, aufgrund von Verletzungen und Coronafällen sei man allerdings oft zurückgeworfen worden.

Durch einen 3:2-Auswärtserfolg bei SV Teglingen erhält SV GW Lehrte die Minimalchance auf den Klassenerhalt. „Verdienter Sieg aufgrund der kämpferischen Leistung“, erklärt Lehrtes Spielertrainer Christoph Polke. Druck habe man allerdings nie gehabt: „Der Verein und wir wissen, wo wir herkommen. Wir schauen einfach, was noch geht, aber können die Realität auch gut bewerten“, so Polke.

Concordia Schöninghsdorf kann als erstes Team im Abstiegskampf den Verbleib in der Klasse durch ein 1:1-Unentschieden gegen SV Bokeloh und ein 0:0-Remis gegen SV Erika-Altenberge besiegeln.

Im zweiten Spiel gewann SV Bokeloh knapp mit 1:0 gegen SV Union Meppen, SV DJK Geeste drehte das Spiel gegen SG Berssen/Eisten-Hüven und holt einen 2:1-Sieg. Der Meisterschaftskampf bleibt also offen und wird bereits am kommenden Mittwoch fortgesetzt.

Schöninghsdorf stellt Trainer für die neue Saison vor

Michael Kühnast kommt aus Neuringe zur Concordia

Die Trainersuche des TSV Concordia Schöninghsdorf für die kommende Saison hat ein Ende gefunden. Michael Kühnast wird das Erbe von Ingo Schröder antreten, der den TSV nach der Saison in Richtung des Jugendleistungszentrums verlassen wird.

Kühnast spielte einst selbst zwei Jahre lang für die Concordia und kennt den Verein deshalb bereits. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Es schließt sich natürlich ein gewisser Kreis für mich durch die Rückkehr als Trainer“, wird die Aufgabe für ihn umso spannender:

Über Anfänge in der Jugend des SV Meppen und Stationen wie SV Bokeloh und dem Haselünner SV fand der 56-Jährige seinen Weg nach Neuringe, wo er aktuell Trainer ist.

Schöninghsdorf konnte den Klassenerhalt einfahren und läuft damit auch im nächsten Jahr in der 1. Kreisklasse Mitte auf. „Dann wollen wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben und im Mittelfeld landen“, erklärt Kühnast die Ziele für die kommende Saison. „Zudem wollen wir schönen, attraktiven Fußball spielen“, fährt er fort.